bgcontent

Doppelter Erfolg für Alex Schwazer

schwazer-dlife

Der lange Marsch hat sich gelohnt: Das Strafverfahren gegen Alex Schwazer wurde archiviert. Mehr als 5 Jahre lang kämpfte der Südtiroler Athlet mit seinen Rechtsanwälten Dr. Gerhard Brandstätter, Dr. Karl Pfeifer und Dr. Thomas Tiefenbrunner gegen die Weltdopingagentur WADA und den Weltleichtathletikverband IAAF, um seine Unschuld zu beweisen. Die am 1. Jänner 2016 entnommene Urinprobe wurde manipuliert, daran hegte die Verteidigung von Anfang an keinen Zweifel. Im Rahmen des Beweissicherungsverfahrens am Landesgericht Bozen kam Richter Walter Pelino zum selben Schluss. Er begründet seine Entscheidung damit, dass mit hoher Wahrscheinlichkeit von einer Manipulation der Probe ausgegangen werden muss und belegt dies mit einer Reihe von Dokumenten, Erkenntnissen und Beweisen aus den Beweissicherungsverfahren. Zudem fordert er die Staatsanwaltschaft auf, gegen WADA und IAAF vorzugehen. Für Alex Schwazer und seine Anwälte ist die ausführliche und klare Verfügung ein doppelter Erfolg. Was zurückbleibt ist das Schicksal eines jungen Ausnahmeathleten, dessen verlorene Jahre weder in sportlicher, noch in persönlicher Hinsicht zurückgewonnen werden können. Vorerst bemüht man sich nun auf jeden Fall auch um seine sportliche Rehabilitation.

 

Foto: DLife

loader
teasertext1
 
Rechtsberatung ohne Grenzen München - Bozen - Mailand In Italien gibt es mehr als 100 Landesgerichtssprengel. In jedem davon hat unsere Kanzlei eine ständige Kooperation mit mindestens einem Anwaltsbüro. In größeren Städten arbeiten wir je nach Sachgebiet sogar mit mehreren Rechtsanwaltskanzleien zusammen. Mehr Details
Rechtsanwaltssozietät Brandstätter
Dr. Streiter-Gasse 12 · I-39100 Bozen